Montag, 13. September 2021

56. Zentralschweizer Nationalturntag Bürglen UR 11.9.2021

 Am vergangen Samstag starteten Tim Zürcher und Elias Bolzli am 56. Zentralschweizer Nationalturntag in Bürglen UR. Schon um 5.30 Uhr ging es für die zwei, unter der Leitung von Roman Hostetter, los. Am Start waren über 200 Turner, aufgeteilt in sechs Kategorien. Der erste Gang an so einem Tag ist immer der zum Gabentempel und der motivierte doch sehr Bestleistungen abzulegen. 

Mit Note 9.7 (Tim) und 9.5 (Elias) in ihrer Freiübung fing der Wettkampf sehr gut an. Ebenfalls überzeugte Elias mit Bestnote 10 im Steinheben und Tim mit Note 9.1 im Hochweitsprung. Im Lauf gibt es durchaus Verbesserungspotential. In ihren Kämpfen zeigten beide was sie die letzten Monate gelernt haben. Beide sind auch aktive Ringer der Ringerriege Weinfelden wo sie, zusätzlich zum Nationalturnen, zwei bis drei Mal auf der Matte stehen um an ihrer Technik zu üben. Elias wie auch Tim konnten beide einen Kampf mit Bestnote 10 gewinnen, jedoch mussten auch Beide eine Niederlage einstecken. Für Elias stand noch ein Gang Schwingen an, auch hier trainiert er zu den andern Trainings noch einmal die Woche im Schwingkeller. Sein Gegner war sicher um einen Kopf grösser als er und schwingen zählt nicht zu Elias Lieblingsdisziplinen. Jedoch zeigte er auch hier Durchhaltewillen, wohl mit der Aussicht auf den Gabentempel im Hinterkopf, und legte seinen Gegner gekonnt auf den Rücken. Trotz den einzelnen sehr guten Noten verpasste Elias die Auszeichnung wieder nur knapp, er beendete den Wettkampf als elfter seiner Kategorie. Tim hingegen wurde geehrt und durfte eine der begehrten Auszeichnungen mit nach Hause nehmen, er beendete den Wettkampf als 23. seiner Kategorie. Herzliche Gratulation Tim!

Der grosszügige Gabentempel hielt für jeden Turner einen Preis bereit. So kamen die zwei um 20 Uhr zufrieden wieder im Kemmental an. 



























Sonntag, 29. August 2021

Nationalturner am TG Jugendnationalturntag in Märstetten und Vornoten Wettkampf Wittnau AG

Gleich zwei Wettkämpfe durften unsere Nationalturner an den letzten beiden Wochenenden nach einer langen Pause wieder in Angriff nehmen.Am 21. August starteten Elias Bolzli, Sandro Bürke und Phil Lüthi in Märstetten. Eine wunderbare Anlage, super Wetter und eine ausgelassene Stimmung erwartete die Jungs unter der Leitung von Jan Roth und Cyrill Bürke. Phil überzeugte bei den Piccolos mit ausgezeichneten Vornoten (Boden 9.5, Hochweitsprung 10, Lauf 9.8) somit platzierte er sich unter die Besten 10. Leider musste er am Nachmittag  zwei Niederlagen einstecken trotzdem konnte er sich am Ende, auf Platz 15., seinen ersten Zweig abholen! Gratulation Phil!Nicht so gut lief es Elias und Sandro. Zwar holten sich beide im Steinheben Bestnote 10, Elias dazu in seiner Freiübung Note 9.3 und Sandro im Hochweitsprung 8.5 doch in den andern Vornoten kamen sie nicht über Note 8. Elias konnte sich am Nachmittag mit zwei Siegen und einem hart durchgehaltenem gestellten Kampf noch ein paar Punkte sichern verpasste aber die letzte Auszeichnung um 0.2 Punkte, er wurde neunter. Sandro stellte ebenfalls einen Kampf und musste eine Niederlage einstecken er beendete den Wettkampf auf Platz 37.


Schon eine Woche später ging es für Sandro und Elias, unter der Leitung von Fabian Bösch, in Wittnau weiter. Hier bestritten sie nur die Vornoten, die schlechteste davon wurde gestrichen. Beide konnten ihre Vornoten deutlich steigern, hatte Sandro in Märstetten in seinen gewählten Vornoten insgesamt 33.3 Punkte in denselben in Wittnau 35.2. Elias steigerte sich von 35.1 auf 36 Punkte.  Sprang Elias in Märstetten im Hochweitsprung noch 90 cm waren es in Wittnau schon 1 m. Sandro konnte seine Bodenübung von Note 7.7 auf Note 8.9 steigern. Beide durften sich eine Einheitsgabe abholen und Fabian belohnt die zwei mit einer Runde Burger King.



v.l.n.r.: Cyrill Bürke, Elias Bolzli, Sandro Bürke, Phil Lüthi und Jan Roth


Dienstag, 31. Dezember 2019

Mannschaftswettkampf in Alterswilen 14.12.19


Saisonschluss der Nationalturner


Am Samstag 14.12.19 fand in Alterswilen der traditionelle Mannschaftswettkampf  zum Jahresabschluss statt.
Leider fanden nur sechs Mannschaften aus verschiedenen Vereinen den Weg nach Alterswilen.

Es hiess sich in verschiedenen Plauschdisziplinen als auch im Ringen, Schwingen und Kugelstossen zu beweisen.  
Für unsere Turner lief es nicht ganz so gut wie erhofft; zwar ist unser Team gross genug geworden um jede Kategorie mit eigenen Turnern abzudecken aber lag Ihr

Fokus der letzten Wochen klar auf der bevorstehenden Unterhaltung. Gewinnen muss ja nicht immer im Vordergrund stehen, Freundschaften pflegen, als Team zusammen wachsen, Spass haben ist genauso wichtig. Nach dem unfallfreien Wettkampf wurden alle Turner im Restaurant Sonnenhof Siegershausen in Empfang genommen und durften sich zum Jahresabschluss traditionell  mit Schnitzel und Pommes stärken. Herzlichen Dank dem Team vom Sonnenhof!!
Nach dem feinem Essen warteten alle gespannt auf die Rangverkündigung, unsere Nationalturnen konnten mit dem vierten Platz ihre Saison abschliessen. Einmal mehr gewann das Team aus Märstetten - Herzlichen Glückwunsch nach Märstetten!!

Fotos: 
https://photos.app.goo.gl/xALHxfKhbiSsWcMC7


Montag, 23. September 2019

SM in Grosswangen am 21.9.19


Perfekte Wettkampfanlagen und wunderbares Wetter erwartete sieben unserer Turner.

Cédric Bolzli erturnte sich im L1 in den Vornoten lediglich 34.9 P. von möglichen 40  (Freiübung 9.5, Steinheben 9.6, Hochweitsprung 8.5, Lauf 7.3). Somit stand er am Mittag auf Rang 42. Am Nachmittag konnte er mit zwei Siegen überzeugen, einen sogar mit Bestnote 10, dazu einem gestellten Gang sieben Plätze gutmachen und landete als fünft Bester Thurgauer auf dem 35. Platz, nur  0.8 Punkte hinter der Auszeichnung!

Elias Bolzli startete im J2 und erturnte am Morgen 28.7 P. von möglichen 30 P. (Freiübung 9.6, Steinheben 10, Hochweitsprung 9.1) er stand am Mittag auf Rang 31 und konnte am Nachmittag mit einem gestellten und einem gewonnenen Kampf, mit Bestnote 10,  dreizehn Plätze gut machen und stand am Ende des Wettkampfes als zweitbester Thurgauer seiner Kategorie auf Platz 18. Er durfte eine der begehrten Auszeichnungen entgegen nehmen. Herzliche Gratulation Elias!

Ein ebenso guter Tag hatte Tim Zürcher im J1 der mit seinen Vornoten (28.1 von 30 P.) am Mittag auf dem 45. Platz stand.  Am Nachmittag so überzeugte das er mit einem gewonnenen Kampf, mit Bestnote 10, und einem gestellten Gang sage und schreibe 21 Ränge gut machte und als zweitbester Thurgauer der Kategorie Jugend 1 auf dem 24. Platz den Tag beendete! Gratulation Tim!

Sandro Bürke erreichte mit seinen Vornoten im J2 27.8 P. (Steinheben 28, Steinstossen 8.6 und Freiübung 9.2) den 49. Zwischenplatz. Am Nachmittag konnte er einen Gang für sich entscheiden verlor leider auch einen was ihm zum Schluss des Tages den 48. Platz brachte.

Thomas Reichmuth startete ebenfalls in der Kategorie J2; nach durchwegs sehr guten Vornoten (Steinheben 9.9, Freiübung 9.3, Lauf 9) stand er am Mittag auf Rang 41. Jedoch musste er am Nachmittag eine Niederlage einstecken was auch der gestellte Gang nicht mehr rettete, er beendete den Wettkampf als 57..

Jaro Gierszewski startete bei den Jüngsten der Kategorie Piccolo; er überzeugte ebenfalls mit durchwegs sehr guten Vornoten (Steinheben 10, Freiübung 9.5 und Hochweitsprung 9.4) und stand am Mittag auf Platz 28.. Leider musste er am Nachmittag zwei Niederlagen einstecken und somit auch 24 Plätze. Er beendete den Wettkampf als 52..

Ähnlich erging es auch Celia Bürke bei den Piccolos mit 25.9 von 30 möglichen Punkten stand sie am Mittag auf Rang 73.. Zwar zeigte sie Durchhaltewille in ihren Kämpfen am Nachmittag und konnte so einen stellen, verlor jedoch ebenfalls einen was sie auf den 77. Platz versetzte.

Es war ein durchwegs sehr guter Wettkampf, wenn auch nicht mit der Ausbeute der Auszeichnungen, konnten doch wieder Freundschaften und Kameradschaften gepflegt werden.


 
mehr Fotos:
https://photos.app.goo.gl/rRP9eekDQwufBzZT6
 

Mittwoch, 21. August 2019


 
Schnuppertraining Nationalturnriege Neuwilen
 
Alle Mädchen und Buben ab der ersten Klasse-
auch Oberstufenschüler/innen-
sind herzlich eingeladen am
 
 24. August 2019
 
das Nationalturnen kennenzulernen.
Wir treffen uns in der Turnhalle
Alterswilen um  9.30Uhr,
das Training dauert jeweils bis 11.30Uhr.
(Eine Anmeldung ist nicht nötig)
 
Wir hoffen auf viele interessierte Sportler/innen!
mehr Infos  Otto Brändli Tel. 071 699 14 08
 
was ist Nationalturnen:
 

Sägemehlringertag in Wittnau AG 3.8.19


 
Am 3. August standen über 130 Turner und Turnerinnen, eingeteilt in sechs Kategorien plus Piccolo, bei schönstem Wetter und bester Wettkampfanlage in Wittnau im Sägemehl. Die Ringer und Nationalturner massen sich beim Ringen im Sägemehl.

 Auch sechs der Neuwiler Nationalturner stellten ihr Kampfgeist unter Beweis. Leider wurde den einen doch recht schnell klar dass man nach fünf Wochen Pause nicht viel erwarten darf.  Vorne dabei war nur wer auch in den Ferien sportlich aktiv war.

Gian Birrer sprang spontan für Teamkollege Joel Bürke ein und kämpfte in der sechsten Gewichtsklasse ( 60.8kg – 105.6kg) trotz drei, von sechs, Siegen verpasste er die Auszeichnung um 0.5 Punkte. Schade Gian das nächste mal!

In der Kategorie 5 (46.1kg – 58.8kg) kämpften Cédric Bolzli und Sandro Bürke.

Cédric hatte als leichtester dieser Kategorie mit 46.1kg kein leichtes Spiel; jedoch machte er es  seinen Gegner mit seiner Beweglichkeit nicht ganz so leicht wie diese wohl dachten. Er gewann zwei seiner Kämpfe einer sogar mit Bestnote 10, stellte drei und verlor einen. Er erreichte den 9. Platz was ihm  zu einer Auszeichnung reicht. Gratulation Cédric!

Anders lief es Sandro Bürke der als zweitjüngster in dieser Kategorie startete.

Man muss wissen das es im Ringen, anders als im Nationalturnen und Schwingen, selten um den Jahrgang geht sondern ums Gewicht. Sandro schlug sich jedoch tapfer musste sich dann aber doch in fünf Gängen geschlagen geben nur einen konnte er stellen. Er beendete den Wettkampf als letzter in dieser Kategorie.

Die dritte Kategorie ( 35.6kg – 39.6kg) wurde von Thomas Reichmuth und Elias Bolzli vertreten. Beide waren super dabei mit 38.7kg und 38.6kg. Thomas konnte sogar einen Kampf mit Bestnote 10 beenden verlor aber die restlichen fünf was ihn am Schluss auf den 17. Platz brachte. Anders Elias, der wie sein Bruder Cédric auch in der Ringerriege und im Schwingclub trainiert und somit keine Sommerpause einlegte, durch ein eigenes Missgeschick in dem er selbst auf den Rücken fiel verlor er einen Kampf. Vier seiner Kämpfe gewann er einen sogar mit Bestnote 10, einen stellte er. Am Mittag auf der Zwischenrangliste nach drei Kämpfen stand er auf dem 10. Platz mit seinen drei Siegen am Nachtmittag konnte er sieben Plätze gut machen und wurde als dritter geehrt. Gratulation Elias weiter so!

Celia Bürke kämpfte in der zweiten Kategorie (30.8kg – 34.9kg). Sie gehörte zu den drei jüngsten dieser Kategorie und meisterte den Wettkampf super. Ihre Teamkollegen unterstützen sie wo es geht doch es reichte ihr noch nicht zu seinem Sieg. Sie beendete, wie ihr Bruder Sandro, den Wettkampf tapfer als Letzte.

Mehr oder weniger zufrieden bekamen alle Turner und Turnerinnen am Schluss des Tages einen Sonnenschirm und ein Nessesaire für ihren Einsatz.




unten Celia Bürke

unten Thomas Reichmuth

Thomas Reichmuth






Gian Birrer beobachtet von Trainer Fabian Bösch und Teamkollege Elias



Team Neuwilen



Elias Bolzli 2.von links

Cédric Bolzli hinten mitte

Montag, 3. Juni 2019

Sägemehlringertag Giswil 2.6.19


Am Sonntag 2. Juni starteten fünf unserer Nationalturner am Sägemehlringertag in Giswil. Die Turnern wurden in zwei Kategorien eingeteilt, Piccolos und Jungend. Die Jugend wurde unterteilt in sechs Gewichtsklassen, das Alter spielte dabei keine Rolle.

Jaro Gierszewski startete bei den leichtesten der Jugend 1 und hatte einen super Tag, überraschte seine Gegner mit einem gekonnten Hüfter und gewann vier seiner sechs Kämpfe, einer sogar mit Bestnote 10. Er durfte stolz seine erste Auszeichnung entgegen nehmen! Bravo Jaro weiter so!

Elias Bolzli überzeugte in der Jugend 3 mit seiner Technik und gekonnten Griffen! Er gewann vier seiner sechs Kämpfe, stellte zwei und stand somit am Schluss des Tages auf dem 4. Platz, auch er durfte eine Auszeichnung mit nach Hause nehmen. Herzliche Gratulation Elias!

Nicht ganz so gut lief es Thomas Reichmuth  in Jugend 4 er konnte zwar zwei seiner Kämpfe mit Bestnote 10 für sich entscheiden, verlor aber drei und stellte einen der Kämpfe was dann leider nicht mehr für eine Auszeichnung reichte. Teamkollege Cédric Bolzli kämpfte in der gleichen Gewichtsklasse und zeigte dass sich viele Trainingsstunden auszahlen! Er konnte alle seine Kämpfe für sich entscheiden und stand zum Schluss des Tages im Schlussgang. Die Spannung war gross sein Gegner - für ihn kein Unbekannter- legte ihn doch schon oft auf den Rücken diesmal schien der Kampf ausgeglichener zu sein jedoch musste Cédric sich dann doch geschlagen geben und beendete den Tag auf dem 2. Platz. Gratulation Cédric!

Auch Gian Birrer hatte einen guten Tag, startete in der höchsten Gewichtsklasse Jugend 6 und legte drei seiner Gegner auf den Rücken einer brachte ihm sogar Bestnote 10. Mit zwei gestellten und einer Niederlage reichte es ihm dann auf den super 10. Platz und auch er durfte eine Auszeichnung mit nach Hause tragen. Bravo Gian!

Team Weinfelden und Neuwilen


Team Neuwilen

Jaro mit gekonntem Hüfter


Elias überzeugte

Thomas biss sich durch


Cédric wusste was er tut



die grössten Fans :-)

Gian in Action






Cédric im Schlussgang

Cédric im Schlussgang

Cédric im Schlussgang